• 25% Halloween Rabatt!
  • nur bis 31.10.2021

Niacinamid – die Geheimwaffe

Niacinamid, ein Derivat von Vitamin B3, ist ein wahrer Alleskönner in der Hautpflege. Bei regelmäßiger Anwendung kann deine Haut von zahlreichen positiven Effekten profitieren:

1. Gegen Hautverfärbungen 

Pigmentflecken, Altersflecken und Pickelmale aufgepasst – hier kommt Niacinamid! Der Wirkstoff kann die Synthese von Melanin hemmen. Dadurch können Hautverfärbungen verhindert und gemildert werden. Bei regelmäßiger Anwendung darfst du dich dann auf einen ebenmäßigen, strahlenden Teint freuen.

2. Anti-Aging 

Zahlreiche positive Aspekte von Niacinamid sorgen dafür, dass der Wirkstoff mit reichlich Anti Aging Power auf deiner Haut wirken kann. Durch seine antioxidativen Eigenschaften kann Niacinamid freie Radikale binden und somit der vorzeitigen Hautalterung entgegenwirken. Zudem kann Niacinamid die Hautbarriere stärken, wodurch die Haut weniger Feuchtigkeit verliert und somit straffer bleiben kann.

3. Porenverfeinerung 

Durch eine regelmäßige Anwendung von Niacinamid kann es zu einer adstringierenden Wirkung kommen. Das bedeutet, dass die Poren sich verkleinern können und deine Haut feiner und ebenmäßiger aussieht.

4. Beruhigung für die Haut

Niacinamid kann Feuchtigkeit spenden und die Haut in ihrer Regeneration effektiv unterstützen. Daher kann es zu einer beruhigenden Wirkung kommen.

5. Gegen Unreinheiten

Probleme mit Unreinheiten? Auch hier kann Niacinamid Abhilfe schaffen. Der Wirkstoff kann die Talgproduktion regulieren und dadurch dabei helfen, sowohl Unreinheiten zu vermindern als auch ölige Haut zu reduzieren. Weiterhin kann der Wirkstoff durch seine antibakteriellen Eigenschaften einer übermäßigen Besiedelung der Haut mit Keimen und Bakterien und somit der Bildung von neuen Pickeln entgegenzuwirken.

Hast du Niacinamid bereits in deine Pflegeroutine integriert?

Entdecke auch du die Benefits des Alleskönners.

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

- Arganöl - der Retter für trockene Haut

Haut und Stress - Ursachen, Symptome, Tipps

Bakuchiol: Die sanftere Alternative zu Retinol

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.